Meine Geschichte – Digital Storytelling Die etwas andere Bewerbung

JOBLINGE unterstützt benachteiligte Jugendliche ohne Ausbildungsplatz auf ihrem Weg in die Arbeitswelt. In einem rund sechsmonatigen Programm erlernen die Jugendlichen „on the job“ wichtige Schlüsselqualifikationen, trainieren soziale Kompetenzen und erarbeiten sich ihren Ausbildungs- oder Arbeitsplatz.

Digital storytelling ist eine Methode aus den USA. Menschen erzählen in ca. 300 Wörtern eine persönliche Geschichte, nehmen diese Geschichte auf und unterlegen sie mit Geräuschen, Musik und Fotos – bestehenden oder neu fotografierten. Dabei entdecken sie, was sie wirklich wollen, was sie können und wo ihre Stärken liegen. Die Arbeit mit digital storys führt zu einer intensiven Auseinandersetzung mit der eigenen Biographie, gepaart mit dem kreativen und zielorientierten Prozess der aktiven Medienarbeit.

In diesem Projekt haben Joblinge ihre Geschichten erzählt. Die erste Projektrunde fand im Herbst 2011 statt, teilgenommen haben elf Jugendliche. Zwei- bis dreimal pro Woche traf sich die Gruppe in den Räumen der Joblinge mit Trainerin Elke Dillmann und den Praktikanten Lukas Jäger und Katharina Grzesik und arbeitete sechs Wochen lang an ihren Geschichten, die am 1.12. in den Räumen der Joblinge öffentlich präsentiert wurden.

Die zweite Projektrunde fand als Blockseminar vom 27.2. bis 2.3. in einem Seminarraum im Bayerischen Rundfunk statt. Teilgenommen haben neun Jugendliche. Die Projektergebnisse werden am 22. März öffentlich präsentiert.

Beide Projekt gliederten sich in verschiedene Phasen:
– die Geschichten entwickeln, sich auseinandersetzen mit Sprache, mit Formulierungen, Struktur und Dramaturgie einer Geschichte
– die Geschichten erzählen und aufnehmen, das Potential der eigenen Stimme entdecken
– die passenden Bilder, Geräusche und Musiken finden oder selbst malen, fotografieren, komponieren, spielen
– das Ganze im PC zusammenbauen, Übergänge gestalten
– Präsentation im Netz und bei einer Veranstaltung

Die entstandenen Geschichten sind auf listen2thestoryboarder.wordpress.com veröffentlicht.

Außerdem hat br-alpha in der Sendung “Ich mach’s” am 23.1.2012 über das Projekt berichtet.

 

Veranstalter:

Stiftung Zuhören

Birgit Echtler