Videostar Waisenhaus (Soundchecker) / Kurzbericht

IMG_0565

Die beteiligten Kinder konnten mit Hilfe von ipads und geeigneten Apps, eigene Musik und Videoclips erstellen.

Kreatives Lernen stand im Vordergrund, d.h. mitdenken, neugierig sein, eigene Ideen einbringen und Neues ausprobieren!

 

Projektziele:

– Erwerb von Medienkompetenz
– Förderung der eigenen Persönlichkeit
– Spaß und Kreativität
– gemeinsames Arbeiten fördern

IMG_0643

Aktivitäten:

– mehrere Treffen und Workshops im Waisenhaus
– Einführung: „Videostar“ (App Bedienung und erster Clip)
– Beatprogrammierung: eigene Rhythmen erstellen
– Textwerkstatt: eigene Texte schreiben
– Musikproduktion / Recording: Liveaufnahmen zu Loops, und Gesangsaufnahmen
– Videostarclips mit eigener Musik produzieren

IMG_0675

Ergebnisse:

– Videoclip “Cute Overload”
– Videoclip “Bilder im Kopf”
– Videoclip “Lovers on the sun”
– Videoclip “Movbeats”
– Videoclip “Loopseque-beat”
– Videoclip “Wenn ich fall…”
– zahlreiche Audioaufnahmen

videostar loopitclip (Soundchecker 2015) from Soundchecker on Vimeo.

IMG_0695

 

– Die Umsetzung ist gut gelungen. Das Produzieren mit den ausgewählten Apps ist intuitiv und macht den Teilnehmern Spaß. Es lassen sich schnell Ergebnisse erzielen, trotzdem hat man auch die Möglichkeit “tiefer einzusteigen”, und somit komplexere Produktionen zu erstellen.
Ohne musikalisches und videotechnisches Vorwissen können kreative Ideen umgesetzt und interessante Ergebnisse geschaffen werden.

– Generell ist es nicht einfach freie Zeiten und Termine für ein zusätzliches Projekt zu finden. Die Planung und die einzelnen Treffen mussten manchmal geändert werden. Die Kinder und Jugendlichen im Waisenhaus haben teilweise sehr viele andere Termine außerhalb der Schule, und Besuche bei der Familie oder Verwandten.

– Die Teilnehmer konnten frei wählen was für Musik, Bilder und Texte sie verwenden wollen.

– Die Apps wurden von der Projektleitung ausgewählt und ausgesucht. Die Teilnehmer wurden nach eigenen Erfahrungen und Ideen gefragt, hatten hier allerdings keine Vorschläge.

– Viele Kinder haben aufgrund ihrer familiären Situation große Stimmungsschwankungen, und konnten nicht bei jedem Termin die nötige Motivation und Konzentration einbringen.

ipad (2 Stück), Laptops, PC, Audiointerface, Mischpult, Audiotechnik.
Apps: u.a. „Videostar“, “8mm”, “Movbeat”, „Beatwave“, „Loop Seque Lite“, „FunkBox“, „Garageband“, “Soundprism Lite”, “Thumbjam”;
PC-Software: Presonus Studio One
Mac: Logic
und viele z.T. “analog-echte” Instrumente 🙂
wie z.B.: Schlagzeug, Metallophon, Xylophon, Piano, Gitarre, und …Keyboard (echt-digital;-)…

Die Apps sind hervorragend und machten allen Beteiligten Spaß! Auf ipads bzw. dem iOS Betriebssystem laufen Video- und vor allem Audio-Anwendungen perfekt. Es lassen sich spielerisch erstaunlich gute und interessante Ergebnisse erzielen.
Gerade die “Grenzen” oder Beschränkungen einer App bieten den Vorteil nicht zu viel auf einmal machen zu wollen bzw. von zu vielen Bedienelementen und -möglichkeiten “erschlagen” und somit demotiviert zu werden.

 

Hier noch eine Music- und VideoApp Empfehlungsliste (pdf):

music-apps_soundchecker-empfehlungen2015

 

sc logo 2012CUT