Tablets in Kinderhänden

Ein Medienprojekt
im Rahmen des Jubiläums 100 Jahre Gebeleschule

Logo_Gebeleschule

Das 100jährige Jubiläum der Grundschule an der Gebelestraße feierten wir mit verschiedenen Aktivitäten zum Motto: “Werte leben – Werte feiern”. Im Jubiläumsjahr sollte nicht nur der historische Aspekt, sondern auch der zukunftsorientierte Gedanke des Lernens mit zeitgemäßen, digitalen Medien berücksichtigt werden.

In unserem Projekt erprobten wir zeitgemäße Formen der aktiven Medienarbeit. Den Grundschulkindern standen u. a. 15 Tablets, W-Lan und Apple-TV zur Verfügung, um im kollaborativen Miteinander digitale Produkte zu erzeugen.

Jeweils eine Klasse aus den Jahrgangsstufen eins bis vier beschäftigte sich an den vier Projekttagen unter medienpädagogischer Betreuung mit der Gestaltung von Internetinhalten zum Thema Werte (Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Toleranz). Im Ergebnis erstellten die Kinder dazu Apps (mit Learningapps.org) sowie in digitaler Form Animationen (Animoto), Fotostories (Comic Life) und Trickfilme (Puppet Pals). Insgesamt waren ca. 100 Schüler im Alter von 6 bis 10 Jahren beteiligt.

Alle Medienproduktionen der Kinder wurden in feierlichem Rahmen bei der “Langen Münchner Gebeleschulnacht” am 18.07.2014 präsentiert und über QR-Codes zugänglich gemacht.

Zudem wurden die Medienprodukte z. T. online veröffentlicht (youtube.de, www. gebeleschule.de).

Tablets_in_Kinderhaenden

Umsetzung der Projektziele

Innerhalb der medienpädagogischen Projektarbeit im Jubiläumsjahr setzten wir modernen Tablet-Unterricht mit einem außerschulischem Partner um. Im Mittelpunkt standen der Einsatz neuer Tools und Apps an unserer Grundschule sowie die Präsentation in Form eines QR-Museums.

Mit diesem Projekt wollten wir zugleich eine Steigerung der Medienkompetenz der beteiligten Schüler fördern: Im Rahmen der Medienkunde sollten die Kinder eine neue, außergewöhnliche Art der medialen Produktion und Präsentation kennen lernen. Die Möglichkeiten der Mediennutzung erfuhren die Schüler im eigenverantwortlichen Umgang mit den Geräten sowie im Erstellen eigener Medien. Im Bereich Mediengestaltung erstellten die Schüler ideenreiche und kreative Ergebnisse. Zudem wägten die Schüler medienkritisch ab, welche Inhalte sie bereitstellen und veröffentlichen und setzten sich mit Bild- und Persönlichkeitsrechten auseinander.

Verwendete Medien

– LearningApps.org (eigene Lernspiele)

– wordle.net (Word Clouds)

– animoto.com (audio-visuelle Animationen)

– Comic Life (Fotostories als Comic-Strip)

– Puppet Pals (Animationsfilme)

– Technik: 15 Tablets, W-Lan (UMTS-Router); Apple-TV; Beamer

Ausblick

Die Tablets ermöglichten einen kindgerechten Umgang, waren mobil zugänglich und somit war keine räumliche Änderung nötig. Für die Grundschulkinder ist dieses Medium äußerst geeignet, wenn es verantwortungsbewusst genutzt wird.

Die Möglichkeit der unmittelbaren Präsentation der Produkte über Apple-TV erwies sich als sehr positiv und motivierend.

Mit einem Tablet pro Zweiergruppe war ein idealer Technikschlüssel gewährleistet, da die Partner sich gegenseitig helfen und unterstützen konnten.

Die Internetverbindung spielte bei diesem Projekt eine große Rolle, daher sollte unbedingt eine gute Datenverbindung am Projektort gewährleistet sein.

Die Kooperation mit dem außerschulischen Partner war sehr gewinnbringend, insbesondere durch Bereitstellung technischer Möglichkeiten und medienpädagogischer Kompetenz.

Weitere Projekte dieser Art sind in Planung.

Kooperationspartner

SIN – Studio im Netz e.V.