o'pflanzt interactive - ein interaktiver, multimedialer Lehrpfad durch den Gemeinschaftsgarten

o’pflanzt interactive – ein interaktiver, multimedialer Lehrpfad durch den Gemeinschaftsgarten

o’pflanzt interactive: ein multimedialer, interaktiver Lehrpfad durch den Gemeinschaftsgarten o’pflanzt is! – erstellt von gartenbegeisterten Jugendlichen.

P1020348_klein

Bei der Konzeption und Gestaltung des Lehrpfads waren Kreativität und Einsatzbereitschaft gefragt. Sich mit der Gartenarbeit und mit den Besonderheiten eines Gemeinschaftsgartens vertraut machen, den Umgang mit Aufnahmegerät und digitalen Daten üben und alles Gelernte in das Konzept und die Umsetzung des Lehrpfads einfließen lassen; das alles war Programm für den Ferienkurs. Produkt des Projektes ist ein interaktiver Lehrpfad, der den Gemeinschaftsgarten o’pflanzt is! vorstellt und erklärt. Alle Inhalte der 12 Stationen sind, quasi als “Augmented Reality”, per QR-Code aus dem Internet abrufbar.

Ganz nebenbei erfuhren die Teilnehmerinnen einen ungewöhnlichen Teil der Stadtnatur und die Prinzipien der urbanen Gartenbewegung. Durch die Gestaltung des Lehrpfads wurden sie selbst zu Multiplikatoren für die erarbeiteten Themen und konnten aktiv im Gemeinschaftsprojekt „o’pflanzt is!“ partizipieren.

Am ersten Tag durften die Teilnehmerinnen das Gelände kennenlernen und nach Herzenslust mitgarteln. Sie konnten den Garten mit allen Sinnen erforschen, dem Bienensummen lauschen, Kräuter naschen und Salat für’s Mittagessen ernten. Danach wurde gegossen, Kompost gesiebt, mit Brennnesseljauche gedüngt, eingesät und gejätet. An einer Demostation probierten sie das Prinzip QR-Code aus und bekamen eine Idee von der Technik für den Lehrpfad.

Tags darauf zogen die Teilnehmerinnen durch den Garten und fingen kleine Momente auf Video, Audio oder Foto ein. Nachmittags entwickelten die Teilnehmerinnen gemeinsam ein Konzept für den Lehrpfad. Im Brainstorming entstanden Ideen für 12 Stationen, die jeweils verschiedene Elemente des Gartens erklären. Am dritten Tag wurden zuerst Storyboards für die einzelnen Stationen fertiggestellt, dann begannen die Aufnahmen. Tags darauf wurden die Aufnahmen digital bearbeitet und online gestellt. Am nächsten offenen Gartensonntag wurden Schilder mit den QR-Links zu unseren Inhalten im Garten montiert und der Lehrpfad zusammen mit der Gartengruppe feierlich eingeweiht.

Das Produkt des Kurses, der interaktive Gartenlehrpfad, kam in der Gartengruppe sehr gut an. Auf der Website des Gartens gibt es zu jeder Station eine Unterseite mit Texten, passenden Fotos und erklärenden Videos. Jeder Gartenbesucher mit internetfähigem Handy kann die QR-Codes an den Stationsschildern scannen und die passenden Informationen abrufen. Die Inhalte erklären den Garten sehr klar und umfassend und bieten einen interessanten und lehrreichen Rundgang. Das entstandene Produkt zeigt den Erfolg der Methodik: Die Teilnehmerinnen konnten das erworbene Wissen über Garten und Natur hervorragend in ein Konzept für den Lehrpfad verwandeln. Die Stationen wurden mit den verfügbaren Medien sehr abwechslungsreich gestaltet; die Inhalte werden kreativ und ansprechend vermittelt.

Die Jugendlichen kamen aus dem gesamten Stadtgebiet. Einige hatten schon etwas Gartenerfahrung, waren dafür aber im Medienbereich unerfahren, bei anderen war es umgekehrt, so dass für alle etwas Neues dabei war und sie sich gegenseitig stützen konnten. Die 6 Teilnehmerinnen (12 – 13 Jahre) wurden von zwei Pädagoginnen und einer FSJlerin angeleitet

Die Jugendlichen waren meist sehr motiviert und konzentriert bei der Sache, einige arbeiteten sogar zuhause noch am Konzept. Sie äußerten sich in den täglichen Abschlussrunden sehr zufrieden über den Kurs und freuen sich auf das nächste „interactive“-Projekt!